Holzplattenhandel Einsiedeln

Holzplattenhandel Einsiedeln

Kirschbaum

Kirschbaum – (lat. Pranus avium), spez. Gewicht 0,615.

In Europa wurden die ersten Kirschbäume durch den römischen Feldherrn Lucius Licinius Lucullus eingeführt, als er auf einem Feldzug in Kleinasien die Stadt Giresun in der heutigen Türkei passierte. In vielen Sprachen leiten sich die Wörter für Kirsche (engl. cherry) vom griechischen Namen Kerasus für Giresun ab.

Die Süßkirsche wird bis zu 24 Meter hoch. Der Stamm erlangt einen Durchmesser bis zu einem Meter. Die Unterscheidung einzelner Kirschensorten ist äußerst schwierig. Die Bestimmung von Kirschensorten geschieht noch immer hauptsächlich über Vermessung und Vergleich von Früchten und Steinen mit Referenzmustern. Mehr und mehr werden auch genetische Fingerprints von Kirschensorten erstellt.

Wird Kirschholz als Brennholz verwand, so färbt sich die Flamme im Kamin oftmals bläulich-grün was das Holz bei vielen Kaminbesitzern sehr beliebt macht.

Kirschblätter sind essbar und werden teilweise beim Einlegen von Gemüse verwendet, z.B. für Salzgurken. Die Blätter der Kirsche haben eine länglich-ovale Form und sind am Ende spitz. Am Rand sind sie doppelt gesägt. Sie sind meistens grün glänzend.

back to top